Veranstaltung zum Tag gegen Gewalt gegen Frauen

  1. November 2020

Veranstaltung zum Tag gegen Gewalt gegen Frauen
19.00 bis 20.30 Uhr
Volkshochschule Aachen
Peterstraße 21-25,
52062 Aachen

Alljährlich wird am 25. November der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen begangen. Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist eine schwerwiegende Menschenrechtsverletzung. Darüber möchten wir mit allen ins Gespräch kommen. Die Gewalt kann in vielen Formen auftreten – von häuslicher Gewalt bis Menschenhandel, von sexualisierter Gewalt bis zu Verheiratung Minderjähriger, von der Verstümmelung weiblicher Genitalien bis zu Frauenmord. Die Gewalt fügt jedem Opfer Schaden zu und hat schwere Folgen für die Familien und die Gesellschaft. Sie wirkt sich langfristig auf die körperliche und psychische Gesundheit aus. Die Istanbul-Konvention (ein Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt.) soll dazu beitragen, Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt zu verhindern. Sie zielt auf den Schutz von Opfern und die Bestrafung der Gewalttäter ab.
Auch mit Texten und Musik, die sich dem Thema widmen, wollen wir uns dem Thema Gewalt an Frauen nähern. Dabei berichten wir wie immer zu zwei noch festzulegenden Schwerpunktländern über Gewalt, die Frauen geschieht, einfach weil sie Frauen sind.

Herzliche Einladung zu dieser Kooperationsveranstaltung von Amnesty International, dem Eine Welt Forum Aachen und der Volkshochschule Aachen (VHS). Wir freuen uns auf einen interessanten Austausch mit Ihnen! Der Eintritt ist frei.