Rückblick auf die Veranstaltung „Die Europäische Union – Anspruch und Wirklichkeit einer Wertegemeinschaft“

Rund 40 Interessierte nahmen an unserer Veranstaltung in Kooperation der Evangelischen Stadtakademie, dem Eine-Welt-Forum, den Katholikenräten Aachen Stadt und Aachen Land, der Save-me-Kampagne und Amnesty International teil.
Auch wenn es durchaus Übereinstimmung gab, dass die Errungenschaften einer Europäischen Union positiv zu bewerten sind, wurde deutlich, dass wir keine zu hohen Erwartungen haben sollten. Dies wurde in den sich gut ergänzenden Beiträgen deutlich.
In seinem Grußwort formulierte Katholikenrat-Vorsitzender Holger Brantin ein klares „Ja“ zu Europa. Auch das Versagen bei der Flüchtlingsaufnahme wurde deutlich benannt. Uwe Beyer führte gut in die Fragestellungen nach einer Europäischen Wertegemeinschaft ein. Markus Beeko wies auf das Positive und die Chancen einer Europäischen Union hin, zeigte aber auch Defizite und verpasste Chancen auf. Die wissenschaftliche Perspektive, die Professor Richter vertrat, machte klar: Die Ziele der Europäischen Union sind hochgesteckt und seiner Meinung nach an vielen Punkten nicht erreichbar. Die Hoffnung auf ein einheitliches Asyl- und Migrationsrecht hält er für unrealistisch.
Der Austausch über das spannende Thema wurde sowohl während der Veranstaltung, als auch nach Ende der Vorträge bei einem kleinen Imbiss lebhaft geführt.

Da auch Markus Beeko das Thema Flüchtlinge in seinem Beitrag benannte, sammelten wir bereits (in Abstimmung mit dem SdS) zu einem Fall aus dem Briefmarathon Unterschriften: Anstatt das Leben und die Rechte von Menschen auf der Flucht zu schützen, kriminalisieren die griechischen Behörden engagierte Lebensretter_innen: Sarah Mardini und Seán Binder arbeiteten für eine Flüchtlingshilfsorganisation auf Lesbos – wegen dieses Einsatzes drohen ihnen bis zu 25 Jahre Haft. Menschen auf der Flucht zu retten, ist kein Verbrechen. Nicht zu helfen, darf keine Option sein!

Wer den Briefmarathon auch unterstützen möchte: Am 10. Dezember 2019, dem Tag der Menschenrechte, haben wir dazu von 10 bis 17 Uhr einen Infostand in der Aachener Citykirche.

1. Dezember 2019