Gute Nachricht: Die saudischen Frauenrechtlerinnen sind frei!

Gute Nachricht: Drei saudische Frauenrechtlerinnen sind frei!
Bitte teile diese Aktion mit anderen! Je mehr wir werden, desto effektiver wird unsere Forderung sein! Mut braucht deinen Schutz: amnesty.de/mut-braucht-schutz

Bei unseren letzen Veranstaltungen zum Weltfrauentag und dem Wollsammeltaghaben wir uns für mutige Frauenrechtlerinnen in Saudi-Arabien eingesetzt. Nun gibt es endlich einen Grund zur Freude: Iman al-Nafjan, Aziza al-Yousef und Ruqayyaa al-Mhareb wurden nach zehn Monaten Gefängnis vorläufig auf Bewährung freigelassen. Endlich können sie ihre Liebsten wieder in die Arme schließen. Unser gemeinsamer Einsatz wirkt!

„Die Freilassung der drei Frauen war überfällig, da sie niemals hätten inhaftiert werden dürfen“, sagte Lynn Maalouf, Nahost-Expertin bei Amnesty International. „Sie wurden eingesperrt, von ihren Familien getrennt, gefoltert und bedroht – und das alles nur, weil sie sich friedlich für die Rechte von Frauen eingesetzt und ihre Meinung geäußert haben.“
Obwohl sie mit ihrem Einsatz die Aufhebung des Fahrverbots für Frauen erreicht haben, wurden sie im Mai 2018 inhaftiert.
­
Die Freilassung der drei Frauen darf nur ein Anfang sein. Denn noch immer sind viele Frauenrechtlerinnen in Saudi-Arabien im Gefängnis.
­
Außerdem müssen die saudischen Behörden alle Anklagen gegen die drei Menschenrechtler_innen und alle anderen Inhaftierten fallenlassen. Wir geben nicht auf, bis alle bedingungslos freigelassen werden.
Je mehr wir werden, desto effektiver wird unsere Forderung sein! Mut braucht deinen Schutz: amnesty.de/mut-braucht-schutz