GERECHTIGKEIT FÜR DIE „EL HIBLU 3“

Vom 19. Juni bis zum 2. Juli 2021 steht in der Aachener Citykirche, An der Nikolauskirche 3, während der Öffnungszeiten der Citykirche von 9.00 bis 19.00 Uhr, ein Infotisch von Amnesty International.

Anlass ist der Weltflüchtlingstag am 20. Juni.

Der Einsatz gilt drei Jugendlichen, den sogenannten „EL Hiblu3“. Sie und etwa 100 andere Menschen wurden von der Besatzung des Öltankers „El Hiblu“ aus einem Schlauchboot auf dem Mittelmeer gerettet. Doch die Besatzung versuchte die Geretteten nach Libyen zurückzubringen. Die drei Jugendlichen dolmetschten und verhinderten, dass die Menschen erneut nach Libyen in Haft und Folter gebracht wurden. Aber auf dem Meer vor Malta stürmten die maltesischen Behörden das Schiff und behaupteten, die drei Jugendlichen hätten es mit Gewalt unter ihre Kontrolle gebracht. Ihnen drohen jetzt lebenslängliche Haftstrafen. Dabei wollten die drei Jugendlichen nur in Sicherheit gelangen und die übrigen Geretteten schützen. Der maltesische Generalstaatsanwalt muss jetzt dringend alle Anklagen fallen lassen und das Verfahren einstellen.

Um Unterstützung der Postkartenaktion in der Citykirche wird gebeten.

Amnesty International setzt sich seit 60 Jahren gemeinsam mit Menschen rund um die Welt leidenschaftlich für die Einhaltung der Menschenrechte ein. Die Menschenrechte garantieren jedem Menschen die gleichen Rechte und Pflichten. Sie definieren die Regeln für ein humanitäres Miteinander. Unsere Menschlichkeit und unser Vertrauen in die Menschenrechte lassen uns an Veränderung glauben und solidarisch handeln. Wir setzen ein Zeichen, wir appellieren an die Menschlichkeit für die Einhaltung der Menschenrechte. Und wir setzen auf Sie: Unterstützen Sie unsere Postkartenaktion.

Gesundheit ist wichtig: Selbstverständlich gelten die aktuellen Hygieneregeln. Bitte tragen auch Sie, wenn Sie in die Citykirche kommen, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz und halten Sie Abstand!